Coca-Cola während des „Corona-Quartals“

Am gestrigen Dienstag hat das Unternehmen Coca-Cola die Bücher für das abgelaufene „Corona-Quartal“ (Q2) geöffnet. Die Umsätze sanken im Jahresvergleich um 28% auf 7,2 Mrd. US-Dollar. Pro Aktie entspricht dies einem Gewinn vom 0,41$, sprich exakt die Höhe der Quartalsdividende. Eine Ausschüttung von 100% in einem Quartal ist für Coca-Cola kein Beinbruch. Da der Umsatzrückgang während der Corona-Einschränkungen von April (-25%) bis Juli (-10%) stetig zurückging, sollten sich die Gewinne allmählich erholen und die Dividende für das laufende Jahre nicht gekürzt werden. Es gibt zwar keine Garantie für eine Gewinnausschüttung, allerdings sollte man bedenken, dass Coca-Cola bereits 58 Jahre in Folge die Dividende erhöht hat.

Operative Marge (US-GAAP)

Zeitraum Marge
Q2/2019 29,9%
Q2/2020 27,7%

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Marge um 2,2% gesunken.

Wichtige Kennzahlen des Unternehmens

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. USD 37,28 32,84 36,19
Ergebnis je Aktie in USD 2,07 1,90 2,00
Gewinnwachstum -8,21 % 5,26 %
KGV 23 25 24
KUV 5,4 6,2 5,6
PEG neg. 4,5
*e = erwartet

 

Quelle:
Earnings Call Q2/2020 Slides