Flexible Rente mit Vantik

Dass man sich allein auf die gesetzliche Rente nicht verlassen kann, sollte eigentlich jeder bereits festgestellt haben. Denn weder der absolute Betrag der gesetzlichen Rente, sondern auch der inflationsbereinigte Betrag wird zu Leben nicht ausreichen.

100 € heutige Kaufkraft = 59 € Kaufkraft im Jahr 2050

Hinzu kommt, dass von der gesetzlichen Rente noch Steuern und Sozialabgaben (Kranken- und Pflegeversicherung) abgezogen werden. Doch eine private Altersvorsorge ist in der Regel mit hohen Kosten oder langen Laufzeiten verbunden. Staatliche Zuschüsse darf man nur behalten, wenn man die vereinbare Laufzeit durchhält.

Anfang des Jahres habe ich ein Produkt namens „Vantik“ gefunden, welches keine Kosten verursacht und bei dem die Flexibilität jederzeit gegeben ist. Nachdem man sich bei „Vantik“ registriert hat, wird bei einer Partnerbank ein Depot angelegt. Auf dieses Depot kann man allerdings nur über die „Vantik“ Plattform zugreifen. Laut „Vantik“ wird eine jährliche Rendite von 2-3% erwartet.

Screenshot Vantik 1

Zahlt man einen Betrag manuell oder über automatische monatliche Abbuchungen ein, wird der Betrag abzüglich 1% Sicherheitspuffer, in einen eigens aufgelegten Fonds über das eigene Depot bei der Partnerbank, angelegt. Der Sicherheitspuffer ist notwendig, da „Vantik“ dadurch garantieren möchte, dass zu Beginn der Rentenzahlung mindestens der eingezahlte Betrag über monatliche Auszahlungen ausgeschüttet werden kann. Sollte sich das eingezahlte Kapital stark vermehren oder sollte sich die Lebenssituation verändern, kann es jederzeit komplett ausbezahlt werden. Natürlich habe ich es auch bereits getestet und kann sagen, dass die Auszahlung innerhalb kürzester Zeit auf meinem Konto war.

Screenshot Vantik 2

Falls noch irgendwas unklar sein sollte, oder ich etwas vergessen habe, könnt ihr euch in den FAQs von „Vantik“ (https://help.vantik.com/de/) informieren.

Fazit
Zur Diversifizierung des eigenen Portfolios und als Ergänzung der eigenen Rente finde ich dieses Konzept vom Startup „Vantik“ genial. Lange Laufzeiten, geringe Flexibilität und hohe Kosten gehören der Vergangenheit an. Mich hat das Konzept auf jeden Fall überzeugt. Es sollte aber beachtet werden, dass auch Verluste entstehen können, wenn sich das Portfolio negativ entwickeln sollte und man nicht bis zum 55. Lebensjahr durchhält und vorzeitig auszahlt.

 

Empfehlungs-Link
Vantik https://vantik.com/app/invite/R509W6LJV42YX