Welche Positionen habe ich im Depot und welche Intension steckt dahinter?

In diesem Beitrag stelle ich alle meine Positionen vor und erkläre euch, warum ich mich für diese Unternehmen entschieden habe. Es handelt sich überwiegend um Value-Werte.

BASF

Auch wenn die Autoindustrie zur Zeit schwächelt, sich sogar in einem Umbruch befindet, dürften die chemischen Produkte von BASF auch in Zukunft gefragt sein. Die Überschneidung im Bereich Industriegase mit Linde nehme ich in Kauf.
https://www.basf.com/global/de/investors.html

Coca-Cola

Eine der bekanntesten Marken der Welt. Das Unternehmen produziert nicht nur Erfrischungsgetränke, sondern auch Kaffee, Tee und in Kürze auch alkoholische Getränke (Alcopops). Seit über 100 Jahren schüttet Coca-Cola Dividenden aus. Meiner Ansicht nach sind Coca-Cola Anteile für die Ewigkeit geeignet. Ich denke mehr muss man zu diesem Unternehmen nicht sagen.
https://investors.coca-colacompany.com/

Deutsche Post

Während der Corona-Krise dürften viele Menschen eine Vorliebe für Onlinebestellungen entwickelt haben. Dieses Kosumverhalten wird auch in der Zeit nach Corona weiter anhalten, da die Zahl der Einzelhändler in Städten zurück gehen dürfte. Seit dem Corona-Tief hat sich der Aktienkurs verdoppelt und befindet sich knapp unter dem Alltime-High. Deswegen wurden die Sparpläne vorerst gestoppt.
https://www.dpdhl.com/de/investoren.html

Gilead Sciences

Den meisten ist das Unternehmen durch das Medikament Remdesevir bekannt. Ursprünglich war diese Impfung gegen Malaria entwickelt worden, reduziert aber anscheinend auch die schweren Verläufe der Covid-19 Krankheit. Die Produktion der Impfdosen für das Jahr 2020 ist quasi bereits ausverkauft. Steigender Cashflow und Dividende dürften vorprogrammiert sein. Doch Gilead Sciences hat noch weitere Medikamente in der Pipeline. Sei es gegen HIV, Hepatitis, Influenza oder Lebererkrankungen. Das Biotechnologieunternehmen spielt meines Erachtens in der Zukunft eine wichtige Rolle. Aktuell ist sogar eine Fusion mit AstraZeneca im Gespräch.
http://investors.gilead.com/

Intel

Im Gegensatz zu den direkten Konkurrenten AMD und Nvidia liegt bei Intel keine utopische Unternehmensbewertung vor. Auch wenn der Kurs nach der Ankündigung, die 7 nm Produktion zu verschieben, stark gelitten hat, dürfte ein großes Potential vorhanden sein.
https://www.intc.com/investor-relations/default.aspx

JPMorgan Chase

Aus dem Bereich Finanzen habe ich mich für die größte Bank der USA entschieden. Die Systemrelevanz dürfte so gigantisch sein, dass ich eine Insolvenz als nahezu ausgeschlossen betrachte. Zudem liegt der Fokus bei JPMorgan auf dem Investment- und nicht dem Kreditbereich.
https://www.jpmorganchase.com/corporate/investor-relations/investor-relations.htm

LEG Immobilien

Nein, ich kaufe mir keine Immobilie für einen sechsstelligen Betrag und trage zusätzlich noch das komplette Risiko. Dafür hole ich mir lieber über 130.000 Immobilien (überwiegend in Nordrhein-Westfalen) ins Depot. Für einen konstanten oder besser noch steigenden Cashflow ist mein Depot hiermit sehr gut positioniert.
https://www.leg-wohnen.de/unternehmen/investor-relations/

Linde

Wasserstoff könnte sich zu einem Megatrend entwickeln. Um davon profitieren zu können, ohne in überbewertete Hype-Aktien zu investieren, wird Linde über Sparpläne bespart. Im Jahr 2018 hat Linden den US-amerikanischen Konkurrenten Praixair aufgekauft und ist zum Weltmarktführer für Industriegase aufgestiegen. Der Vorteil bei Linde ist, dass sie den kompletten Prozess im Bereich Wasserstoff abdecken. Von der Produktion des Wasserstoffes, bis hin zum Transport, Lagerung und Tankstellen für Autos. Sollte sich Wasserstoff als Fake Trend entpuppen, habe ich immer noch ein Unternehmen mit unzähligen anderen Gasen und über 130-jähriger Betriebshistorie im Portfolio.
https://investors.linde.com/

LVMH

Bei Luxusprodukten handelt es sich zwar um zyklische Konsumgüter, aber nach der Corona-Krise dürfte die Nachfrage ganz schnell wieder steigen. Mein Research über die Nachfrage an Konsumgütern bis 2025 hat dies ebenfalls bestätigt. Größter Nachteil bei LMVH ist, dass es sich um ein französisches Unternehmen handelt. Frankreich zockt die Anleger bei der Quellensteuer richtig ab. Sie zurück zu holen ist mit erheblichen Kosten verbunden und lohnt sich nur bei höheren Beträgen.
https://www.lvmh.com/investors/

Pfizer

Pfizer ist eines der größten Gesundheitsunternehmen der Welt, welches außerdem an der Entwicklung eines Impfstoffes gegen SARS-COV-2 arbeitet. Der Öffentlichkeit wurde das Unternehmen durch die blauen Pillen für den Mann bekannt.
https://investors.pfizer.com/investors-overview/default.aspx

Royal Dutch Shell

Diese Positionen gehört noch zu meinen Altlasten. Grundsätzlich habe ich kein Interesse an der „alten Welt“, sprich Technologien oder Produkte, welche das 21. Jahrhundert nicht überleben dürften. Allerdings habe ich mich von der hohen Dividendenrendite locken lassen. Kurz nach Beginn der Corona-Pandemie wurde die Dividende, auch in Folge eines kurzzeitigen negativen Ölpreises, um 66% reduziert. Sobald ich diese Position meinem Einkaufspreis nähert und ich ohne Verluste aussteigen kann, werden die Aktien verkauft. In der Zwischenzeit werden die immer noch guten Dividenden kassiert.
https://www.shell.com/investors.html

Straumann

Das wahrscheinlich langweiligste Investment ever. Straumann ist im Bereich des implantatgestützten und restaurativen Zahnersatzes und der oralen Geweberegeneration tätig. Mittlerweile ist das Unternehmen in 70 Ländern vertreten und aktiv. Die wachsende Weltbevölkerung und der steigende Wohlstand in den Entwicklungsländern dürfte für anhaltendes Wachstum sorgen.
https://www.straumann.com/group/en/home/investors.html

Unilever

Jeden Tag haben 2,5 Milliarden Menschen Kontakt mit einem Produkt von Unilever. Unzählige Marken (u.a. Ben & Jerry’s, Knorr, Lipton) gehören zum Konzern. Von Nahrungsmitteln über Pflegeprodukte und Haushaltsreiniger, es gibt nichts was Unilever nicht anbietet.
https://www.unilever.com/investor-relations/

Verizon Communications

Über 100 Millionen Menschen in Amerika nutzen Telekommunikationsdienste von Verizon. 5G könnte für zusätzliches Wachstum und Kursgewinne sorgen.
https://www.verizon.com/about/investors

Lyxor MSCI World ETF

Der Basis-ETF mit 1.600 Unternehmen, sollte in keinem Depot fehlen. Lyxor kann bei der ING kostenlos bespart werden.
https://www.lyxoretf.de/de/retail/products/equity-etf/lyxor-msci-world-ucits-etf-dist/fr0010315770/eur

Lyxor MSCI Disruptive Technology ESG

Dieser ETF eignet sich meines Erachtens perfekt um nahezu alle möglichen Megatrends (3D-Druck, „Internet der Dinge“, Cloud Computing, Fintech, digitale Zahlungsmethoden, Gesundheitswesen, Robotik, saubere Energie und intelligente Netze sowie Cybersicherheit) abzudecken. Er wurde zwar erst vor wenigen Monaten auferlegt und ist damit relativ neu, aber sein Volumen erhöht sich kontinuierlich. Zusätzlich erfüllt er sogar ESG Kriterien (Environment, Social, Governance).
https://www.lyxoretf.de/de/retail/products/equity-etf/lyxor-msci-disruptive-technology-esg-filtered-dr-ucits-etf-acc/lu2023678282/eur

iShares S&P 500 Health Care ETF

Gesundheit wird, neben den Megatrends, eine globale Rolle in der Zukunft einnehmen. Die steigende Population der Weltbevölkerung und immer älter werdende Menschen dürften für ein konstantes Wachstum bei gesundheitlichen Produkten und Dienstleistungen sorgen.
https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/280507/ishares-sp-500-health-care-sector-ucits-etf

iShares S&P 500 Information Technology ETF

Da ich nicht jedes amerikanische Tech-Unternehmen einzeln kaufen wollte, habe ich mich für diesen Sektoren-ETF entschieden. IT Produkte dürften zunehmend eine noch größere Rolle in unserem Leben einnehmen.
https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/280510/ishares-sp-500-information-technology-sector-ucits-etf

Amundi MSCI Emerging Market Asia ETF

Ich bin kein großer Asien- oder China-Fan in Bezug auf Investitionen. Die Marktzugänge sind deutlich schwieriger als in Europa oder den USA. Hinzu kommt, dass man chinesischen Bilanzen so wenig vertrauen kann wie den von Wirecard. Ignorieren sollte man diese Märkte trotzdem nicht, da sie in der Zukunft ein großes Wachstumspotenzial haben. Die größten Unternehmen in diesem EFT sind Alibaba, Tencent und Samsung. Dieser ETF wird in meinem Depot untergewichtet bleiben.
https://www.amundietf.de/privatkunden/product/view/LU1681044480

 

Empfehlungs-Link:
Kostenloses ING Depot eröffnen