P2P Plattform – Bondora

+++ Da ich meine P2P Aktivitäten reduzieren werde, habe ich Bondora im Juni 2020 verlassen. +++

Bei der Plattform Bondora gibt es keine Rückkaufgarantie! Es gibt aber mit dem Produkt „Go & Grow“ die Möglichkeit, das Risiko bei einer sehr hohen Liquidität zu senken. Bondora Go & Grow verspricht 6,75 % p.A. Zinsen, welche täglich addiert werden. Dieser Artikel befasst sich ausschließlich mit „Go & Grow“.

Man zahlt den gewünschten Investitionsbetrag einfach per Überweisung oder anderer Zahlungsmethoden ein und wählt in den „Go & Grow“ Einstellungen den zu investierenden Betrag und einen möglichen Zielbetrag aus. Zusätzlich kann man noch angeben, für welchen Zweck man diesen Betrag anlegen möchte. Was man hier auswählt ist völlig egal. Das Geld wird anschließend in einen riesigen Pool an Krediten eingezahlt und man erhält täglich Zinsen. Zu beachten ist noch, dass eine Auszahlung egal in welcher Höhe immer 1 € kostet. Dies fällt bei größeren Beträgen aber kaum ins Gewicht. Mehr gibt es zu Bondora Go & Grow eigentlich nicht zu erklären und erzählen.

 

Bondora Go & Grow

 

Persönliche Risikobewertung
Bondora Go & Grow eignet sich aufgrund der ständigen Verfügbarkeit des eigenen Kapitals super als Beimischung im eigenen P2P Portfolio. Es hat den Anschein eines Tagesgeldkontos, aber dies ist es auf keinen Fall! Für die ständige Verfügbarkeit bzw. Liquidität verzichtet man auf hohe Zinsen und erhält „nur“ 6,75 % p.A. Wie es um die Liquidität steht, wenn viele Investoren gleichzeitig ihr Geld abheben wollen, zum Beispiel in einer Finanzkrise, ist noch nicht absehbar. Insgesamt würde ich Bondora Go & Grow mit der Note „E“ bewerten.

Risiko E